Alan watts the wisdom of insecurity pdf

58 anni dopo alan watts the wisdom of insecurity pdf faticoso tour di seminari. 1944 Theologica Mystica of St.

Do You Do It, or Does It Do You? Questa pagina è stata modificata per l’ultima volta il 4 set 2017 alle 08:28. Sein Vater war Reifenhändler, seine Mutter Hausfrau. Er diente 1945 bis 1950 als Priester der US-Episkopalkirche, bis eine außereheliche Affäre seine Ehe beendete. In seinem späteren Leben unterrichtete Watts viel. Gegen Ende seines Lebens hatte er zudem mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Alan Watts war ein populärer philosophischer Autor des zwanzigsten Jahrhunderts.

Seine Schriften reflektieren die kulturellen und psychischen Begrenzungen, die er in Großbritannien erfahren hatte. Trotz der Bildungschancen, die ihm durch die Schulen in seiner Kindheit eröffnet worden waren, empfand er den allgemeinen kulturellen Einfluss, insbesondere im religiösen Bereich, als restriktiv und repressiv. Seiner Meinung nach hatte sich die westlich-christliche Kultur im Laufe der Jahrhunderte auf eine Art und Weise entwickelt, die der menschlichen Natur als solcher skeptisch gegenübersteht, die das Wesen des Menschen unterdrückt und ihn von einem ganzheitlichen, naturbezogenen Weltbild entfremdet, anstatt ihn zu lehren, sein wahres Wesen zu erkennen und im Hier und Jetzt zu leben. Er war der Ansicht, der Mensch sei Ausdruck des Göttlichen und betrachtete das Leben als wunderbare Spielwiese, das, wie er es nannte, auf einem metaphysischen Versteckspiel basiert.

Bekannt als Vermittler östlicher Philosophien in der westlichen Öffentlichkeit, wurde ihm manchmal vorgeworfen, er vermittle die östlichen Lehren, die auch direkt von östlichen Traditionen erlernbar seien, auf eine zu sehr vereinfachte und banale Weise. Die Unfähigkeit, die mystische Erfahrung als solche anzuerkennen, ist mehr als eine intellektuelle Beschränkung. Mangel an Bewusstsein der grundlegenden Einheit von Organismus und Umwelt ist eine ernsthafte und gefährliche Halluzination. Natur anstelle einer intelligenten Kooperation mit ihr. Büchern Alan Watts’, die auch nach diesem benannt ist. The Theologica Mystica of St. Pantheon Books, New York City, USA 1957.

The Book – On the Taboo Against Knowing Who You Are. Essays on Man’s Relation to Materiality. Erotic Spirituality – The Vision of Konarak. In My Own Way – An Autobiography 1915-1965. Cloud-hidden, Whereabouts Unknown – A Mountain Journal. Der Lauf des Wassers – Die Lebensweisheit des Taoismus. The Early Writings of Alan Watts.